Weinregion Südafrika

 

Südafrika – ein ideales Weinanbaugebiet

Im sonnenreichen, milden Klima gedeiht Wein hervorragend und entwickelt ein ganz besonderes Aroma.

Die Weingüter Südafrikas befinden sich vor allem im regenreichen Küstengebiet (Mittelmeerklima), aber einige auch im von der Küste durch Berge abgetrennten Hinterland, in dem es wesentlich heißer und trockener ist. Durch das Klima bedingt gibt es eine große Vielfalt an Weinstilen: küstennah gedeihen vor allem trockene und leichte Rot- und Weißweine, im Inland schwere Weine mit starken Aromen.

Südafrika Weine werden bereits seit 1655 angebaut. Die ersten Reben kamen mit dem Schiff aus Europa – vor allem aus Frankreich. Die heute angebauten Reben lassen noch viel französischen Einfluss erkennen.
Seit 1924 hat Südafrika aber auch eine ganz eigene Sorte, den Pinotage. Durch Kreuzung von Cinsault und Spätburgunder (Pinot Noir) entstand ein voller, kräftiger Rotwein, der bis heute typisch für Südafrika ist.
Bei den Weißweinen dominiert die Rebe Chenin Blanc, die aus dem französischem Loiretal stammt und einen eher leichten, trockenen Wein liefert, der aufgrund des frischen und blumigen Geschmacks geschätzt wird.

 

Landkarte Anbaugebiete

Weinanbaugebiete Südafrika 2016